Sehr geehrte Patienten,

Die weitere Ausbreitung des Coronavirus stellt derzeit unzählige Menschen vor sehr schwierige Herausforderungen. Auch wenn wir in diesem Zusammenhang unsere Behandlungstätigkeit bis zum 19.04.20 einschränken, sind wir natürlich weiterhin für Sie da. Auf dieser Seite haben wir deshalb die häufigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengetragen.

Führen Sie weiterhin alle Behandlungen durch?

Als Praxis haben wir eine Verantwortung für unsere Patienten und natürlich genauso gegenüber unseren Mitarbeitern. Das stellt uns zweifellos vor Herausforderungen und wir verzichten deshalb auf Behandlungen und Sprechstunden, die ohne Probleme um einige Wochen verschoben werden können. Weiterhin verfügbar sind wir in all jenen Fällen, die keinen Aufschub dulden, weil Sie Schmerzen haben oder weil sich Folgerisiken ergeben würden, die deshalb keinen Aufschub dulden. Bitte nutzen Sie deshalb die Möglichkeit, uns zu kontaktieren - entweder via Telefon, gern auch über das Kontaktformular oder eine individuelle E-Mail - und beschreiben Sie Ihr Anliegen. Wir geben innerhalb kurzer Zeit ein individuelles Feedback bzw. vereinbaren je nach Dringlichkeit einen passenden Termin mit Ihnen.

Wichtig: Da wir derzeit mit einem reduzierten Team tätig sind, kann es sein, dass wir nicht unmittelbar telefonisch erreichbar sind. Versuchen Sie es deshalb gern 15 Minuten später noch einmal bzw. hinterlassen Sie uns eine kurze E-Mail. Wir rufen zurück!

Welche Voraussetzungen gelten für mich als Patient?

Voraussetzung für Ihren Besuch ist, dass Sie selbst frei von Symptomen sind, die mit dem Sars-Cov-2-Virus und anderen Grippe-Erkrankungen assoziiert werden: Fieber, Husten, Halsschmerzen, etc. Bitte kommen Sie ohne Begleitung, insbesondere ohne Kinder unter 15 Jahren (es sei denn, es geht um eine Behandlung des Kindes). Bitte halten Sie Ihre Terminzeiten strikt ein, um möglichst wenig Zeit im Wartezimmer zu verbringen. Halten Sie einen Mindesabstand von 1 - 2 m ein, innerhalb und außerhalb des Wartezimmers. Waschen Sie Ihre Hände vor dem Betreten der Praxis und nach Ihrer Untersuchung.

Wie sicher ist die Behandlung?

Während unsere Hygienemaßnahmen auch in normalen Zeiten aufgrund der chirurgischen Behandlungen bereits sehr hoch waren, haben wir Sie zum Schutz aller Patienten nun noch einmal deutlich erhöht. Grundsätzlich organisieren wir Patientenbesuche so, dass es keine Wartezeiten gemeinsam mit anderen Patienten gibt. Unser gesamtes Team ist mit Mundschutz und Handschuhen tätig und wechselt diese für jeden Patienten. Die Praxisräumlichkeiten mehrmals täglich werden umfassend durchgelüftet und neuralgische Kontaktpunkte werden nach einem abstimmten Plan kontinuierlich desinfiziert.